Akupunktur

Durch die Stimulation von Akupunkturpunkten können Schmerzen sowie Schwellungszustände reduziert werden. Die Akupunktur ist ein traditionelles Verfahren, das wissenschaftlich belegt ist und fast keine Nebenwirkungen hat. Es ist somit gut einsetzbar bei Medikamentenunverträglichkeiten und bisherigem Therapieversagen. Zudem kommt es zu einem besseren Zusammenspiel von Muskelgruppen was zu einer verbesserten Gelenkstabilität, Beweglichkeit und Kraftübertragung führt.

Chirotherapie

Ist ein Gelenk im Bereich der Wirbelsäule oder der Extremitäten in seiner Beweglichkeit eingeschränkt, führt das oft über einen Gelenkfunktionsverlust zu Schmerzen. Über spezielle chirotherapeutische Grifftechniken wird das ursprüngliche Bewegungsausmass wieder hergestellt. Zudem wird die Schmerzleitung und Verarbeitung positiv beeinflusst.

Hyaluronsäure

Liegt ein Gelenkknorpeldefekt vor, führen Hyaluronsäureinfiltrationen in das betroffene Gelenk durch eine Reduktion von Entzündungsprozessen zu einer Verzögerung des Knorpeluntergangs. Die Gelenkbeweglichkeit wird verbessert, Schmerzen werden reduziert. Je geringer dabei der Knorpelschaden ist, desto erfolgreicher schlägt die Therapie an. Nachweislich wird die Implantation eines künstlichen Gelenkes zeitlich herausgezögert.

ACP-Therapie

Hierbei handelt es sich um eine biologische Therapieform bei Knorpel-, Band und Muskelverletzungen.

 

Die ACP-Therapie (Autologous Conditioned Plasma) gehört zur Gruppe der Eigenbluttherapien und wird insbesondere im Leistungssport regelmäßig und erfolgreich eingesetzt.

 

Blutplättchen (Thrombozyten) setzen am Ort der Verletzung Wachstumsfaktoren frei. Diese fördern die Heilung, den Wiederaufbau des betroffenen Gewebes und hemmen Entzündungsreaktionen. Eine ACP-Therapie kann die Heilung vorantreiben, die Heilungszeit verkürzen und zu einer funktionell und strukturell besseren Qualität der verletzten Struktur beitragen.

Stosswellentherapie

Bei diesem schmerzfreien Verfahren wird das Gewebe über Schallwellen zu Ausschüttung biologischer Substanzen angeregt. Dabei kommt es zur einer Stoffwechselaktivierung und anschließender Reparation des Gewebes. 

Magnetfeldtherapie

Durch die Anregung der Durchblutung und des Stoffwechsels werden Entzündungsprozesse eingedämmt und somit die Regeneration und Heilung des Gewebes angeregt.

Kinesio-Taping

Über individuell zugeschnittene, elastische Klebetapes auf die betroffene Körperregion wird über die Beeinflussung des Muskeltonus eine Schmerzreduktion erzielt.

Kortisonfreie Infiltrationen

Über ein kortisonfreies Infiltrationsverfahren mit pflanzlichen Mitteln werden Sehnen- und Muskelansätze sowie Gelenkkapselregionen infiltriert, um Schmerzen und Entzündungsbereiche zu minimieren.

Arthrosetherapie

Die Arthrose kann durch degenerativen oder traumatischen Knorpelverschleiß auftreten. Eine Gelenkarthrose kann lange konservativ behandelt werden. Wir sehen es als unsere Aufgabe, im Rahmen einer individuellen Beratung Ihre Schmerzen zu reduzieren und die Gelenkbeweglichkeit zu verbessern, um Ihre Lebensqualität zu erhöhen.